Handreichung für einladende Gemeinden und ArbeitsmaterialienFinden Sie Unterstützung und Tipps für Ihre Gemeindearbeit

„Sehen – Gesehen werden? Hinsehen!“
Broschüre

Titelseite der Broschüre HinsehenSehbehinderte, blinde und sehende Menschen treffen sich und wollen gemeinsam Kirche gestalten. Wie soll das gehen?

Wie Gemeinschaft und Teilhabe gelingen kann, zeigt die Broschüre. Sie enthält praktische Empfehlungen, was zu bedenken ist, wenn sehende und sehbehinderte Menschen sich begegnen. Das Heft gibt auch Informationen zum Thema Inklusion. Konkrete Tipps helfen bei der Gestaltung von Gottesdiensten und der Gemeindearbeit. Aber auch Beratung zur Umsetzung von inklusiven Veranstaltungen wird gegeben. Ziel der Broschüre ist es, zur Sensibilisierung für die Belange von sehbehinderten Menschen und zur Förderung einer inklusiven Kirche beizutragen.

Hier sehen Sie die Broschüre als blätterbare PDF.

Hier finden Sie die Broschüre barrierefrei: DeBeSS Broschüre Hinsehen (barrierefrei)

Das Heft können Sie bei uns in der Geschäftsstelle bestellen.

Aktionen zum Sehbehindertensonntag

Schon im Jahr 2010 haben die evangelische und die katholische Kirche gemeinsam mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband den Sehbehinderten“sonn“tag gefeiert. Das Jahr 2010 war ein besonderes Jahr, denn der Sehbehindertentag, der jährlich seit 1998 auf die besonderen Bedürfnisse sehbehinderter Menschen aufmerksam machen soll, fiel auf einen Sonntag.

Cover-Sehbehindertensonntag-AktionsleitfadenIm Materialheft finden sich gute Ideen wie die Hörwanderung, das Blind-Date oder den Gemeinde TÜV, um das Thema Sehbehinderung in der Gemeinde aufzunehmen. Auch wenn das Adressverzeichnis der Broschüre längst nicht mehr gültig ist, so sind doch die Ideen für Aktionen und auch der Gottesdienstentwurf nützlich. Auch die grundlegenden Informationen zum Thema Sehbehinderung können weiterhin helfen.

Datei zum Herunterladen: Sehbehindertensonntag-Aktionsleitfaden-barrierefrei (PDF-Datei)