Direkt zum Inhalt dieser Seite

Darstellung von in Wellen nebeneinander gelegten Zeitungspapiers; Schriftgrafik: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,20)

Sehende begleiten blinde und sehbehinderte Menschen

Meldung vom 26.04.2018 um 15:03 Uhr

Wie begleite ich einen blinden Menschen durch die Stadt, wie durchschreiten wir gemeinsam Türen oder bewegen uns auf Treppen? Wie biete ich einen Stuhl an? Wie kann ich den Einstieg in ein Auto unterstützen?

Antworten auf diese Fragen gibt es in der dreitägigen Schulung des Dachverbandes der evangelischen Blinden- und Sehbehindertenseelsorge mit dem Titel „Mit Blinden und Sehbehinderten unterwegs“. Ziel dieser Fortbildung ist es, als sehender Mensch blinde und sehbehinderte Menschen besser zu verstehen und sicher zu begleiten. Dabei umfasst die Schulung nicht nur theoretische Informationen zu Augenerkrankungen sowie den Alltag betroffener Menschen, sondern auch das Erlernen der sehenden Begleitertechniken. Die theoretisch erklärten Techniken werden sogleich in Zweierteams ausprobiert und geübt. Um sich besser einfühlen zu können, gehören auch eigene Orientierungsübungen unter der Augenbinde zum Programm. Je nach Interesse der Gruppe werden Hilfsmittel für den Alltag oder Spiele vorgestellt. Eigene Fragen können dabei selbstverständlich mit einbezogen werden.

Das Training erfolgt durch Wiebke Zapkau, Rehabilitationslehrerin für Orientierung & Mobilität und Lebenspraktische Fähigkeiten. Die Teilnehmenden erhalten zum Abschluss der Fortbildung ein Zertifikat. Die Schulung findet vom 9. – 11. November 2018 in der CVJM-Familienferienstätte Huberhaus in Wernigerode statt. Die Fortbildung kostet pro Person im Einzelzimmer 110 €. Im Preis enthalten sind Übernachtung mit Vollpension sowie die Kursgebühr.

Für weitere Rückfragen und die Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle in Kassel unter Tel.: 0561 / 72 98 71 61 oder per E-Mail: buero@debess.de.

« Zurück zur vorigen Seite

Zum Seitenanfang