Direkt zum Inhalt dieser Seite

Darstellung einer auf einem Buch liegenden Brille; Schriftgrafik: Jesus sprach zu ihm: Sei sehend! Dein Glaube hat Dir geholfen (Lk. 18,42)

Handreichung für Gemeinden

Wie verhalten wir uns, wenn wir einem blinden oder sehbehinderten Menschen begegnen? Wie können wir unsere Kirchengemeinde, unsere Veranstaltungen und Gottesdienste einladend gestalten?

Antworten finden Sie in dieser kleinen Broschüre. Im Inhalt finden Sie konkrete Tipps, wie blinde und sehbehinderte Menschen die Gemeinden erreichen können, wie sie aktiv am Gemeindeleben teilnehmen und wie wir miteinander Gottesdienst feiern können. Wichtig war den Autorinnen und Autoren dabei, dass Teilhabe aller keine teure Angelegenheit ist. Es braucht nicht unbedingt Geld, denn das gegenseitige Verständnis allein hilft schon an vielen Stellen zur Barrierefreiheit. Ein Beispiel dazu: Wenn der Liturg, die Liturgin, statt einer Handbewegung sagt, wir erheben uns jetzt, oder wenn ein Bild, das die Predigt illustrieren soll, beschrieben wird, dann können sehbeeinträchtige Menschen den Gottesdienst leichter mitfeiern.

Fazit der Broschüre: Voneinander wissen und miteinander reden ist ein erster Schritt auf dem Weg zur inklusiven Gemeinde.

Download

Datei zum Herunterladen: Handreichung Barrierefreiheit (PDF-Datei, 1,2MB)

Bestellung

Handreichung Barrierefreiheit
Die kleine Broschüre lädt zu einem besseren Miteinander von blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen ein. Viele kleine gute Ideen und Tipps, die keinen großen Finanzbedarf benötigen, sollen dazu beitragen, dass ein gelingendes gemeinsames Leben sowie gemeinsame Gottesdienste möglich sind.
Stückpreis: 0,00 Euro
Menge:

Hier geht es weiter zum Warenkorb, um die Bestellung abzuschließen.

 

[Foto Lesehilfe: birgitH / pixelio.de]

Zum Seitenanfang

Cover der Handreichung Barrierefreiheit

Informationen zur Entstehung der Handreichung finden Sie auch hier.