Direkt zum Inhalt dieser Seite

Darstellung einer Gruppe von Menschen, von denen mangels Licht niemand erkennbar ist; Schriftgrafik: Selig sind, die nicht sehen und doch glauben! (Joh. 20,29)

Bondoux, Anne-Laure / Bella Rossas anderes Glück

Meldung vom 21.02.2018 um 11:03 Uhr

Bondoux, Anne-Laure:
Bella Rossas anderes Glück
Hamburg: Carlsen, 2016. - 332 S.
Sprecherin: Heike Meckelnburg (417 Min.)

Bella Rossa ist an Katastrophen gewöhnt. Ihre Mutter hat sie früh verlassen, ihr Va­ter ist seit einem Unfall gelähmt, und sie selbst hat einen Mann in Notwehr erschla­gen. Als der Krieg in ihr Dorf einbricht, beschließt Bella Rossa, zusammen mit ihrem Vater in einem Planwagen gen Westen zu fahren, um ihr Glück und vielleicht sogar ihre Mutter zu finden. Doch die Katastrophen nehmen ihren Lauf. Bella Rossa gerät in ein Kriegsgefecht, wird schwer verwundet und verliebt sich in den einarmigen Ser­geanten Jaro, der es mit der Treue nicht so genau nimmt und sie immer wieder ver­letzt. Doch trotz aller Seelenqualen gibt Bella Rossa niemals auf und schließlich ge­lingt es ihr, sich mit einer genialen Erfindung aus dem finanziellen Elend zu befreien.

« Zurück zur vorigen Seite

Zum Seitenanfang