Direkt zum Inhalt dieser Seite

Darstellung einer Gruppe von Menschen, von denen mangels Licht niemand erkennbar ist; Schriftgrafik: Selig sind, die nicht sehen und doch glauben! (Joh. 20,29)

Belletristik

Hier finden Sie Romane, Erzählungen, Krimis...

Zwicker, Frédéric / Hier können Sie im Kreis gehen : Roman

Frédéric Zwicker greift in seinem Debütroman ein sensibles und auch aktuelles The­ma auf: Wie geht es den Menschen in den Pflege- und Altersheimen. Humorvoll und satirisch zugleich lädt das Buch zum Nachdenken über das Alter und den gesell­schaftlichen und persönlichen Umgang damit ein.

Weiterlesen »

Streminger, Gerhard / Die Fremde : Roman

In der Idylle der schottischen Highlands soll ein Staudamm errichtet und ein ganzes Dorf umgesiedelt werden. Die dort lebenden Menschen werden über die ganze Welt verstreut, die Familie Macleod etwa nach Nordamerika. Jahrzehnte später eröffnet Emily Macleod ihrer Enkelin Brief um Brief ihre eigene Geschichte und die Gescheh­nisse von damals.

Weiterlesen »

Kizilhan, Ilhan / Das Lied der endlosen Trockenheit : ein Roman aus den kurdischen Bergen

Der Autor Ilhan Kizilhan, der aus dem kurdischen Teil der Türkei stammt und seit 40 Jahren in Deutschland lebt, bringt den Lesenden in seinem Roman die Religionsge­meinschaft der Yeziden näher. Er gibt tiefe Einblicke in das Schicksal einer religiösen Gemeinschaft, die nicht erst seit dem Vormarsch des IS unter massiver Verfolgung, Diskriminierung und Ausgrenzung zu leiden hat.

Weiterlesen »

Bondoux, Anne-Laure / Bella Rossas anderes Glück

Das Buch ist ein fiktiver historischer Roman, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Mittleren Westen Amerikas spielt, zur Zeit des Goldrausches. Die fran­zösische Autorin stellt uns den Lebensweg einer mutigen Frau vor, der viel Widriges widerfährt. Es ist ein Roman, der dazu ermutigt, sich allen Widrigkeiten des Lebens zu stellen und auf die eigene Stärke zu vertrauen.

Weiterlesen »

Ulbing, Jochen / Mohammed & Me : wie ich lernte, mit einem Flüchtling zu leben

Eine Familie in Österreich beschließt, einen syrischen Flüchtling bei sich in der Familie aufzunehmen: Mohammed, genannt Moe, ist 28 Jahre alt. Sie meinten es einfach nur gut, Jochen, seine Frau, die Tochter. Doch die Katastrophe, die wohlmeinende Freunde auf die ganz normale Familie zukommen sahen, lässt nicht lange auf sich warten. Moe entspricht so gar nicht den Vorstellungen, die alle zu haben scheinen.

Weiterlesen »
1 2 3 40

Zum Seitenanfang